Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Firewall- und Netzwerkadministrator (m/w/d)

Die ppa - Pfälzische Pensionsanstalt ist ein moderner Dienstleister der Personal- und Versicherungswirtschaft im öffentlichen Dienst. Wir steuern einen innovativen, zukunftsorientierten Kurs und wollen uns weiterentwickeln. Der wichtigste Erfolgsfaktor hierfür sind unsere engagierten und motivierten Mitarbeitenden. Kommen Sie zu uns an Bord!

Firewall- und Netzwerkadministrator (m/w/d)

Ihr künftiges Aufgabengebiet:

Sie sind in einem kleinen Team mitverantwortlich für:

  • Security-Management als Haupttätigkeit (z.B. Firewall inkl. VPN, Proxy, Intrusion Prevention, WAF) inkl. Troubleshooting
  • Sicherstellung einer hohen Systemverfügbarkeit und reibungsloser Abläufe
  • Unterstützung der externen und internen Kunden in allen Fragen zur Systemtechnik. Daneben stehen Sie für den technischen First und Second Level Support zur Verfügung
  • Mitwirkung beim IT-Servicemanagements zur Steigerung der Qualität und der Wirtschaftlichkeit der erbrachten IT-Dienstleistungen
  • Konzeption und Umsetzung des Sicherheitskonzepts der Netz- und System-Infrastrukturen unter besonderer Berücksichtigung der Konvergenz von Daten, Sprache und Video

Sie verfügen über:

  • ein abgeschlossenes Diplom-, Bachelor-, oder Masterstudium beispielsweise der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Nachrichtentechnik oder über eine vergleichbare Ausbildung (u.a. zum Fachinformatiker mit einschlägiger Weiterbildung z.B. IT-Professional, IT-Betriebswirt oder Aufbaustudium Verwaltungsinformatik) und haben mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich
  • fundierte Kenntnisse in der Firewall-Administration
  • fundierte Kenntnisse zur Funktionsweise von Webanwendungen bzw. Webservern
  • Kenntnisse mit IT-Systemplattformen und IT-Systemarchitekturen
  • Erfahrung in der Konzeption und dem Betrieb von Anwendungen in komplexen System- und Sicherheits-Architekturen sowie Kenntnisse in Betriebssystemen (insbesondere Microsoft-Betriebssysteme), Netzwerkmanagement, Web-Technologien, Hochverfügbarkeitslösungen sowie Datenbank-Systemen (insbesondere MS SQL-Server), Security und Compliance und haben dazu Kenntnisse der Anwendungs- und Servervirtualisierung (Citrix XenApp und VMware ESX Server sowie Storage-Systeme)
  • Grundkenntnisse in Linux-Systemen

Sie sind es gewohnt:

  • selbstständig und strukturiert zu arbeiten und innovative Denkansätze einzubringen
  • analytisch zu denken und haben technisches Verständnis
  • im Team zu arbeiten und verfügen über gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Herausforderungen anzunehmen und konsequent nach Lösungen zu suchen
  • Freundlichkeit, Höflichkeit sowie ein hohes Maß an Serviceorientierung zu leben
  • systematisch und kreativ vorzugehen
  • in Stresssituationen den Überblick zu behalten

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch gleitende, flexibel nutzbare Arbeitszeiten
  • eine intensive und umfassende Einarbeitung und regelmäßige Fort- und Weiterbildung
  • bei Vorliegen der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen eine Bezahlung bis Entgeltgruppe 11 TVöD zzgl. leistungsabhängiger Vergütungsbestandteile bzw. eine Übernahme in ein vergleichbares Beamtenverhältnis ist denkbar
  • eine attraktive arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge und zusätzliche Vorsorgeangebote
  • Angebote im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • eine sehr gute Anbindung der Dienststelle an das überörtliche Fernverkehrsnetz sowie an den ÖPNV und ausreichend kostenfreie Parkplätze mit der Möglichkeit E-Autos, E-Bikes etc. kostenlos zu laden
  • Nachhaltigkeit in Form eines Solarcarports, recyclebarer Trinkflaschen sowie kostenloser Trinkwasserspender

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 20.10.2022 direkt über unser Bewerbungsportal.

zur Onlinebewerbung

Ansprechpartner für Fachliches:

Herr Boris Roudensky, Tel. 06322/936-365

Ansprechpartner für Personalrechtliches:

Herr Daniel Steinmetz, Tel. 06322/936-357

Die Pfälzische Pensionsanstalt fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeitenden. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Im Falle einer Unterrepräsentanz werden sie bei gleichwertiger Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung ebenfalls bevorzugt berücksichtigt.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.